Nylonstrümpfe - ein besonderes Problem
Werfen Sie niemals Nylonstrumpfhosen in die Toilette! Denn diese können die Rechenanlage und Pumpen außer Betrieb setzen, indem sie sich dehnen, verfilzen und in Folge alles blockieren.
Prozessleitsystem

 

s13-schaltraum

Mit dem Prozessleitsystem der Kläranlage werden Prozessdaten in geeigneter Weise so gespeichert, daß aus der entsprechenden Auswertung alle Informationen für einen einwandfreien und vor allem kostengünstigen Betrieb zur Verfügung stehen.

 

Gleichzeitig unterstützt das Prozessleitsystem auch eine Betriebsweise, die eine möglichst lange Lebensdauer der Einrichtungen der Kläranlage gewährleistet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die zentrale Überwachung und Protokollierung für die gesamte Kläranlage erfolgt mit einem Doppelrechnersystem, alle Anlagenzustände werden über Prozessbilder auf Bildschirmen dargestellt. Der Verlauf von Messgrößen laßt sich - auch über Stunden, Tage oder Wochen in entsprechenden Kurven verfolgen.

 

Betriebsmeldungen, vor allem aber Alarme und Störungen werden in zeitlich korrekter Reihenfolge im System abgespeichert. Wenn die Kläranlage nicht besetzt ist, werden selektive Störmeldungen aus der Kläranlage und aus dem Verbandsgebiet über SMS-Nachrichten direkt auf das Mobiltelefon des Bereitschaftsdienstes übertragen.